K12

Leseliste Ende März: Mit Links zu UX und zur Agentur der Zukunft

3. April 2013 · von Joerg Hoewner · Keine Kommentare

Wo geht unsere Reise hin?

Social Network Analysis / Social Capital:

UX / User Experience:

Tools:

Diesen Beitrag ganz lesen...

Warum ist RSS wichtig? Oder: Hat RSS eine Zukunft?

19. März 2013 · von Joerg Hoewner · 2 Kommentare

Letzte Woche hat es die Nachricht, dass Google den Google Reader einstellt, auf die Titelseiten vieler Leitmedien geschafft. Gleichzeitig wurden viele alternative Lösungen genannt, mit denen RSS Feeds gelesen werden können (siehe zum Beispiel diesen Beitrag in derstandard.at). Alles in Butter also?

Mitnichten. Dass gefühlt 95% aller RSS-Reader für Mobilgeräte einen Google Reader Account zur Synchronisierung voraussetzen, mag verschmerzbar und umgehbar zu sein. Aber mit Google hat RSS eben dem prominentesten Unterstützer verloren. Schon Apple hat beim letzten Update des Browsers Safari die RSS-Unterstützung zurückgefahren, also sind es schon zwei der Big Player im Web, die das Format nicht mehr pushen. Facebook ist sowieso außen vor. Ob Google Reader nur vorübergehend tot ist und via Google plus aufersteht, ist erst mal Kaffeesatzleserei. Ich kann das nicht nachvollziehen, warum sollte Google dann auf Tools hinweisen, mit denen die eigenen Feed-Adressen gerettet werden können?

Diesen Beitrag ganz lesen...

Leseliste / Linkliste zum Jahresanfang (Woche 3/2013)

16. Januar 2013 · von Lena Küpper · Keine Kommentare

Das neue Jahr hat der ein oder andere bestimmt mit dem Vorsatz begonnen, mehr zu lesen. Dieser gute Vorsatz kann mit unserer ersten Lese-/Linkliste des Jahres direkt einmal auf die Bewährungsprobe gestellt werden.

Buchtipp: “Communicating the user experience” von Richard Caddick / Steve Cable

26. Dezember 2012 · von Joerg Hoewner · Keine Kommentare

Kurzverdikt: Empfehlenswert (aber nicht für jeden)

Wie der Untertitel schon sagt (“A practical guide for creating useful UX documentation”), wendet sich das Buch an UX-Praktiker, die eine praktische Einweisung suchen dafür, wie sich User Experience-Dokumente entwickeln und wirkungsvoll darstellen lassen.

Dabei tut man den Begriff “User Experience” häufig als Feld innerhalb der Website-Entwicklung ab, dabei lassen sich die Methoden im weiten Feld des Marketing, der Kommunikation ebensogut einsetzen. Zum Beispiel, wenn es darum geht, die Kundenbedürfnisse zu verstehen und zu vermitteln, Interaktionen zwischen Kunden und Unternehmen zu analysieren (Customer Journey), etc.. Die vorgestellten Methoden umfassen Personas, Task Models, User Journeys, Content Requirements, Sitemaps, Wireframes, Usability Test Reports und Funnel-Diagramme. Insbesondere die ersten drei Methoden sind auch für Marketing- und Kommunikationsfachleute sehr relevant, ebenso für Industriedesigner oder Ingenieure, die sich Gedanken darüber machen müssen, wie Nutzer mit Produkten oder Dienstleistungen umgehen.

Diesen Beitrag ganz lesen...

Lesetipps Wochen 47/48: Vom Social Customer Service im Finanzwesen bis Dies und Das

30. November 2012 · von Joerg Hoewner · Keine Kommentare

Dies und das:

Diesen Beitrag ganz lesen...