K12

Future of Gaming / Future of real-time information

| Keine Kommentare

Der Trendblog “PSFK” haut in einer so hohen Frequenz Nachrichten über Trends, neue Technologien usw heraus, dass man sehr schnell den Überblick verliert. Allein gestern (am 2.4.) waren das insgesamt 24 Nachrichten, das führt dazu, dass nicht alles gleich spannend und von gleich hoher Qualität ist.

Dass das Trend-Scout-Netzwerk trotzdem Qualität produziert, zeigt sich in den Trendreports, die PSFK herausgebracht hat und von denen ich zwei hervorheben möchte: “Future of Gaming” und “Future of real-time information”. Beide sind für je 150 US Dollar hier erhältlich und beide kann man sich in einer Summary sozusagen als Appetizer auf Slideshare anschauen (siehe unten).

“Future of Gaming” beschäftigt sich stark mit den Themen “Gamification” – also die Verspiel-Hornung des realen Lebens – und dem “Serious Gaming”, also der spielerischen Abbildung ernster und realer Themen. Beide Themen faszinieren mich ungemein und so war ich erfreut, in der Slideshare-Präsentation eine ganze Reihe von Anwendungsbeispielen zu sehen, die mit spielerischen Ansätzen Ökologie- und Nachhaltigkeitsthemen transportieren.

PSFK Future of Gaming Report [Preview]
View more presentations from PSFK

Ein scheinbar anderes Thema deckt “Future of real-time information” ab. Hier geht es u.a. um “Human Sensor Networks”, “Mobile communities”, “Instant mapping”, “Context cartography”. Im Kern sind das Anwendungen, die sich aus Technologien generiert haben, die ursprünglich nicht für solche Anwendungen gedacht waren, wie Sensoren, Mobilfunk und GPS, Data Mining / Datenbanken, webgestützte Kartografie. Die Anwendungen im Bereich Echtzeitinformationen zeigen daher sehr schön, wie aus dem mash up vorhandener Technologien etwas ganz Neues entstehen kann.

Was haben die beiden Trendstudien miteinander zu tun? Nun, auch die Anwendungen im Gaming-Bereich setzen am Ende auf die selben Technologien auf, die in der Studie zur Zukunft von Echtzeitinformationen beschrieben werden. Ohne Kartentechnologien, Mobilfunktechnologien, GPS, Sensorik wären schätzungsweise 95% der vorgestellten Gaming-Anwendungen nicht realisierbar.

Unbedingt anschauen!

Autor: Joerg Hoewner

Jörg Hoewner: Jg. 1969, ist Geschäftsführender Partner der K12 – Agentur für Kommunikation und Innovation und Consultant für moderne Unternehmenskommunikation in Düsseldorf. Seit 1995 berät er Kunden im Bereich Online Relations / Online-PR und war damit einer der ersten Berater in Deutschland auf diesem Feld. Er baute die Online Unit der führenden deutschen PR-Agentur Kohtes Klewes mit auf, die später als ECC Online Relations firmierte. Zwischen 2000 und 2004 war er Managing Partner und Geschäftsführer von ECC Online Relations (jetzt KetchumPleon). In den vergangenen 19 Jahren hat Jörg Hoewner zahlreiche Kunden beraten, viele Unternehmen (darunter DAX30-Unternehmen) und mehrere Verbände. Darüber hinaus ist er als Referent aktiv und Autor zahlreicher Fachbeiträge – online, in Zeitschriften und Büchern. Schwerpunktmäßig beschäftigt er sich mit dem Thema integrierte Kommunikation, deren Messbarkeit und der Auswirkung von Kommunikationstechnologien auf die interne und externe Unternehmenskommunikation. Kontakt: Jörg Hoewner (joerg.hoewner@k-zwoelf.com) – T. +49 (211) 5988 16 32 bzw. +49 (177) 4594974

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Comment Spam Protection by WP-SpamFree