K12

Web 2.0? Kenn´ ich nicht …

| 1 Kommentar

Autor: Frederik Bernard | FBKB

Laut einer Studie von ZPR können lediglich 6% der befragten Internet Nutzer twas mit dem Buzzword Web 2.0 anfangen. Auch auch unter den 6% gab es Unsicherheiten was Details betrifft. Nur etwa ein Viertel dieser 6% konnten einigermaßen erklären, was Web 2.0 und umschrieben dies mit „Dekstopanwendungen“ oder „aktive Mitgestaltung von Inhalten im Web“. Na ja… Da gibt´s dann ja noch etwas zu tun ;-)

Autor: Frederik Bernard

Frederik Bernard (Jahrgang 1974) ist geschäftsführender Partner bei K12 – Agentur für Kommunikation und Innovation GmbH in Düsseldorf. Der Diplom-Betriebswirt war zuvor u.a. Inhaber einer Agentur für Kommunikation (FBKB) in Münster, Senior Consultant bei ECC Online Relations (heute KetchumPleon), Consultant bei Kohtes Klewes Online Relations und Leiter Multimedia bei Brillux Lacke + Farben in Münster. Seine Beratungsschwerpunkte liegen auf Online-Kommunikation, Social Media und Crossmedia-Publishing. Zu seinen Kunden zählen u. a. Bauwens, ERGO Versicherungsgruppe, Francotyp Postalia, Hypo Vereinsbank, FAC‘T Facility Management, German Facility Management Association (GEFMA) und Stadtwerke Münster.

Ein Kommentar

  1. Wer genau wurde befragt? StudiVZ, Yigg und Lufee hat man sicher schon einmal gehört :)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


drei × 4 =