K12

Stöckchen: Warum bloggen?

| Keine Kommentare

Autor: Jörg Hoewner

Via Olaf Nitz (Social Software und so) kam nun ein Stöckchen bei mir an. Danke Olaf! Ich hebe das Stöckchen hiermit gerne auf:

Warum bloggst Du?
Es hilft mir, meine Gedanken zu strukturieren und motiviert mich dazu, mich mit den spannenden Diskussionen in der Blogosphäre zu beschäftigen. Natürlich erhoffe mir auch Aufmerksamkeit für meine Ideen und natürlich unsere kleine Agentur K12.

Seit wann bloggst Du?

Seit Mai 2005.

Warum lesen deine Leser Deinen Blog?

Etwas Feedback habe ich zum Glück bekommen. Anscheinend finden die Leser den einen oder anderen Artikel interessant. Was richtig gut ankommt, ist die Kommunikations-Trendmap. Hier ist auch der Ort zu erwähnen, dass das Blog auch von Frederik Bernard mitgestaltet wird. ;-)

Welche war die letzte Suchanfrage, über die jemand auf Deine Seite kam?
Lustigerweise „Deekeling und Fiebig Agentur für Kommunikation“. Nun ja, ich habe diesen Beitrag geschrieben.

Welcher Deiner Blogeinträge bekam zu Unrecht zu wenig Aufmerksamkeit?
Hmm. Was bedeutet in diesem Zusammenhang „Unrecht“? Wenn meine Beiträge keine grosse Aufmerksamkeit erhalten, empfinde ich das nicht als „Unrecht“: Dann habe ich eben meinen Fokus anders gelegt, als nachgefragt, schlecht formuliert oder eine falsche Headline gewählt, etc..

Dein aktuelles Lieblings-Blog?
Privat: Das Bangalore-Blog (Zeit) – ich finde Indien unglaublich spannend und inspirierend. Und sehr, sehr schön das ProvenceBlog von Peter Lipps. Sooo schöne Berichte aus einer schönen Landschaft.
Beruflich: Das Enterprise 2.0-Blog von Dion Hinchcliffe – über das Thema, mit dem ich mich am meisten beschäftige.

Welchens Blog hast du zuletzt gelesen?
Das Social Software-Blog von Olaf Nitz. Davor war ich bei Djure Meinens 50Hz.

An welche vier Blogs wirfst du das Stöckchen weiter und warum?

Autor: Jörg Hoewner

Jörg Hoewner: Jg. 1969, ist Geschäftsführender Partner der K12 – Agentur für Kommunikation und Innovation und Consultant für moderne Unternehmenskommunikation in Düsseldorf. Seit 1995 berät er Kunden im Bereich Online Relations / Online-PR und war damit einer der ersten Berater in Deutschland auf diesem Feld. In den vergangenen 20 Jahren hat Jörg Hoewner zahlreiche Kunden beraten, viele Unternehmen (darunter DAX30-Unternehmen) und mehrere Verbände. Darüber hinaus ist er als Referent aktiv und Autor zahlreicher Fachbeiträge – online, in Zeitschriften und Büchern. Schwerpunktmäßig beschäftigt er sich mit dem Thema integrierte Kommunikation, deren Messbarkeit und der Auswirkung von Kommunikationstechnologien auf die interne und externe Unternehmenskommunikation. Kontakt: Jörg Hoewner (joerg.hoewner@k-zwoelf.com) – T. +49 (211) 5988 16 32 bzw. +49 (177) 4594974

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


neun + 17 =