K12

Unternehmensinternes Web 2.0? (2)

| Keine Kommentare

Autor: Jörg Hoewner

Ergänzend zu meinem letztwöchigen Beitrag zur Einführung von Social Software in Unternehmen bin ich auf einen interessanten Artikel von Ross Mayfield auf Corante´s „Many2Many“-Blog gestossen: „An Adoption Strategy for Social Software in the Enterprise“. Mayfield schlägt dabei eine Kombination aus bottom-up und top-down-approach vor: Intern eine Art Grassroots-Evangelisten-Programm, das flankiert wird durch eine durchgehende Unterstützung durch Führungskräfte, die sozusagen beispielhaft vorangehen und Probleme bei der Adoption aus dem Weg räumen.

Anscheinend wurde diese Vorgehensweise bei der Einführung von Socialtext bei der Dresdner Klienwort Wasserstein umgesetzt bzw. entwickelt. Lesen.
Verwandte Artikel:
>>Unternehmensinternes Web 2.0?

Autor: Jörg Hoewner

Jörg Hoewner: Jg. 1969, ist Geschäftsführender Partner der K12 – Agentur für Kommunikation und Innovation und Consultant für moderne Unternehmenskommunikation in Düsseldorf. Seit 1995 berät er Kunden im Bereich Online Relations / Online-PR und war damit einer der ersten Berater in Deutschland auf diesem Feld. In den vergangenen 20 Jahren hat Jörg Hoewner zahlreiche Kunden beraten, viele Unternehmen (darunter DAX30-Unternehmen) und mehrere Verbände. Darüber hinaus ist er als Referent aktiv und Autor zahlreicher Fachbeiträge – online, in Zeitschriften und Büchern. Schwerpunktmäßig beschäftigt er sich mit dem Thema integrierte Kommunikation, deren Messbarkeit und der Auswirkung von Kommunikationstechnologien auf die interne und externe Unternehmenskommunikation. Kontakt: Jörg Hoewner (joerg.hoewner@k-zwoelf.com) – T. +49 (211) 5988 16 32 bzw. +49 (177) 4594974

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


10 − 10 =