K12

Die re:publica 2014 – eine Nachberichterstattung in drei Akten (3. Akt)

13. Mai 2014 · von Eva Spekl · Keine Kommentare

Hier folgt nun der dritte Beitrag zur re:publica von:

Eva, Junior Beraterin Digital

Wie oft warst Du schon auf der re:publica?
Für mich war es in diesem Jahr meine erste re:publica. Ich konnte an zwei der drei Tage teilnehmen.

Diesen Beitrag ganz lesen...

Die re:publica 2014 – eine Nachberichterstattung in drei Akten (2. Akt)

12. Mai 2014 · von Sarah Wiesemeyer · 1 Kommentar

Auch in diesem Jahr haben sich die Veranstalter der re:publica nicht lumpen lassen und um ihr Motto „Into the wild“ herum ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt, dass sich mit den aktuellen Themen in der Online-Welt befasst. Kaum zu glauben, wie schnell die Zeit vergangen ist. Aber zum Glück ist nach der re:publica ja vor der re:publica.

Sarah, Projektmanagerin Digital / Social Media

Wie oft warst Du schon auf der re:publica?
Letztes Jahr war ich zum ersten Mal auf der re:publica und durfte dieses Jahr wieder hin.

Diesen Beitrag ganz lesen...

Die re:publica 2014 – eine Nachberichterstattung in drei Akten (1. Akt)

re:publica 2014 into the wild

9. Mai 2014 · von Melanie Schwarz · 2 Kommentare

Dem aufmerksamen und regelmäßigem Leser von Blogs, die sich mit dem Thema Online- und Social Media Kommunikation beschäftigen, kann es nicht entgangen sein: in den letzten drei Tagen fand in Berlin die re:publica 2014 statt. Und auch wir drei K12er wollen uns in den bunten Reigen der Nachberichterstattung einreihen. Nun ist es bei über 250 Sessions nahezu unmöglich, die Kernaussagen der re:publica in zwei, drei Sätzen zusammenzufassen (sehr gut in dem Zusammenhang der Artikel der ZEIT zur re:publica 2014). Wir werden es auch nicht versuchen, vielmehr wollen wir unsere individuellen Eindrücke vermitteln. Den Anfang mache ich:

Melanie, Online Marketing Managerin

Diesen Beitrag ganz lesen...

So kann ein Twittwoch hilfreich für die Social Media Kommunikation Ihres Unternehmens sein.

18. April 2014 · von Melanie Schwarz · Keine Kommentare

Gestern lud die Kunstsammlung NRW zum 7. Düsseldorfer Twittwoch und wir waren dabei. Wenn der eigene Online-Studi am nächsten Morgen “Twitt…was?” fragt, ist es Zeit für eine kleine Begriffserklärung. Also zunächst:

Was ist ein Twittwoch?

So viel zur Theorie. In der Praxis beinhaltet ein Twittwoch (speziell der Düsseldorfer) meistens folgende Komponenten:

Diesen Beitrag ganz lesen...

  • Zwei Moderatoren
  • ca. 3-5 Speaker (in der Regel bekannte Twitterer), die interviewed werden
  • eine Twittwall, auf der alle zum offiziellen Hashtag (in Düsseldorf: #twdus) veröffentlichten Tweets übertragen werden
  • Twitterer, die während der Veranstaltung auf ihre Smartphones, Tablets etc. schauen und mittwittern. (Es ist tatsächlich eine Herausforderung, simultan zu twittern, den Gesprächen zu folgen und  die Tweets anderer zu lesen.)

Film 2.0 – Hollywood zum Mitmachen

22. Juli 2010 · von Melanie Schwarz · Keine Kommentare

Am kommenden Samstag heißt es: Kamera in die Hand!

„Life in a day“ ist ein YouTube-Projekt unter der Federführung von Ridley Scott und Kevin Macdonald. YouTube-User sind aufgerufen, am 24. Juli 2010 einen Ausschnitt aus Ihrem Leben in einem kurzen Videofilm festzuhalten und in dem Videoportal hochzuladen. Entstehen wird am Ende ein Dokumentarfilm, der im Januar 2011 im Rahmen des Sundance Film Festivals uraufgeführt, und anschließend bei YouTube gezeigt wird.

Diesen Beitrag ganz lesen...