K12

Inspiration für die PR: White Paper stellt Ansätze im interaktiven Storytelling vor

10. Juli 2014 · von Joerg Hoewner · Keine Kommentare

In Zeiten von Medialabs, Crowdsourcing und Big Data nimmt Geschichtenerzählen ganz neue Formen an. Mit dem technischen Wandel ändern sich die Rezeptionsgewohnheiten und es eröffnen sich originelle Möglichkeiten, Inhalte zu gewinnen und darzustellen. Das White Paper „Neue Ansätze im (interaktiven) Storytelling“ gibt einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen und Innovationen in Journalismus, Marketing und Unternehmenskommunikation. Wir beschreiben darin anhand vieler Beispiele, wie Storytelling in der digitalen Welt aussehen kann, welche Vorteile es bietet und wer die treibenden Akteure sind. Wichtige Impulse geben zum Beispiel Verlagshäuser wie die New York Times oder der Guardian. Unter den deutschsprachigen Medien liegt die ZEIT ganz weit vorne. Aber auch Universitätsinstitute, wie beispielsweise das Nieman Lab von Harvard, bringen das Thema voran.

Diesen Beitrag ganz lesen...

Ein Shitstorm-Simulator im Einsatz

24. Juni 2014 · von Joerg Hoewner · Keine Kommentare

“Shitstorms” gehörte vermutlich 2013 zu den meistbemühten Begriffen in der Branche. Dahinter steckt die grundsätzlich berechtigte Befürchtung, dass aus negativen Diskussionen in Foren, auf einer Facebook-Seite oder via Twitter eine heftige Eigendynamik von kritischen Posts entsteht.

Unternehmen stehen hier vor dem Problem, dass sie entweder nicht die Ressourcen und Prozesse haben, um mit der Menge der Posts umzugehen, und dass sie zweitens  nicht in der Lage sind, inhaltlich auf bestimmte Themen und Argumente einzugehen bzw. zu entscheiden, worauf reagiert und worauf nicht reagiert werden soll.

Kurzum: Sich darauf vorzubereiten gehört mit in die Krisenvorbereitungs-Arbeit.

Tool zum Entwickeln, Üben und Erproben

Diesen Beitrag ganz lesen...

Die re:publica 2014 – eine Nachberichterstattung in drei Akten (3. Akt)

13. Mai 2014 · von Eva Spekl · Keine Kommentare

Hier folgt nun der dritte Beitrag zur re:publica von:

Eva, Junior Beraterin Digital

Wie oft warst Du schon auf der re:publica?
Für mich war es in diesem Jahr meine erste re:publica. Ich konnte an zwei der drei Tage teilnehmen.

Diesen Beitrag ganz lesen...

Die re:publica 2014 – eine Nachberichterstattung in drei Akten (2. Akt)

12. Mai 2014 · von Sarah Wiesemeyer · 1 Kommentar

Auch in diesem Jahr haben sich die Veranstalter der re:publica nicht lumpen lassen und um ihr Motto „Into the wild“ herum ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt, dass sich mit den aktuellen Themen in der Online-Welt befasst. Kaum zu glauben, wie schnell die Zeit vergangen ist. Aber zum Glück ist nach der re:publica ja vor der re:publica.

Sarah, Projektmanagerin Digital / Social Media

Wie oft warst Du schon auf der re:publica?
Letztes Jahr war ich zum ersten Mal auf der re:publica und durfte dieses Jahr wieder hin.

Diesen Beitrag ganz lesen...

Die re:publica 2014 – eine Nachberichterstattung in drei Akten (1. Akt)

re:publica 2014 into the wild

9. Mai 2014 · von Melanie Schwarz · 2 Kommentare

Dem aufmerksamen und regelmäßigem Leser von Blogs, die sich mit dem Thema Online- und Social Media Kommunikation beschäftigen, kann es nicht entgangen sein: in den letzten drei Tagen fand in Berlin die re:publica 2014 statt. Und auch wir drei K12er wollen uns in den bunten Reigen der Nachberichterstattung einreihen. Nun ist es bei über 250 Sessions nahezu unmöglich, die Kernaussagen der re:publica in zwei, drei Sätzen zusammenzufassen (sehr gut in dem Zusammenhang der Artikel der ZEIT zur re:publica 2014). Wir werden es auch nicht versuchen, vielmehr wollen wir unsere individuellen Eindrücke vermitteln. Den Anfang mache ich:

Melanie, Online Marketing Managerin

Diesen Beitrag ganz lesen...