K12

Enterprise 2.0 best practise bei IBM – und noch viel in der Pipeline

2. Juli 2008 · von Joerg Hoewner · 2 Kommentare

Autor: Jörg Hoewner

In der letzten Zeit wurden einige sehr interessante Projekte von IBM präsentiert, die die Firma erst intern testet, bevor sie Teile davon in Produkte einfließen lässt.

Mit am meisten “Buzz” hat Beehive erzeugt, ein Social Networking-Tool, das nicht nur mich sehr stark an Facebook erinnert und das inzwischen von 30.000 IBMern genutzt wird (im Januar waren es noch 6500). Ein Screenshot befindet sich auf der Website von Prescient. Zweck der Plattform ist es, Mitarbeiter-untereinander “Vertrauen herzustellen”, einfach indem man sich vernetzt und kennenlernt. Denn “You cannot create a culture of innovation without creating a culture of collaboration” (Liam Cleaver, der Projektleiter von IBM). Auf Beehive können Nutzer Profile erstellen, Bilder hochladen, posten, kommentieren, Veranstaltungen organisieren oder Inhalte verschlagworten. Es bietet – wie Facebook oder Friendfeed – die Möglichkeit, die Aktivitäten von Kollegen zu verfolgen. Eine gute Idee finde ich die sogenannte “Hive five”-Liste, quasi eine Art “Elevator pitch” für eigene Projekte:

Diesen Beitrag ganz lesen...

Zwei Collaboration-Tools: gnizr und DekiWiki

28. Februar 2008 · von Joerg Hoewner · 1 Kommentar

Autor: Jörg Hoewner

Heute bin ich bei Recherchen auf zwei leistungsfähige Tools aufmerksam geworden, die sich beide durch sehr gute Features und eine einfache Bedienung auszeichnen:

  • Beim OpenSource-Projekt gnizr handelt sich um eine Social Bookmarking-Anwendung, die sich via mash up um Placemarking (Geocodieren von Links auf Google Maps) erweitern lässt und bei der sich die Bookmarks in Form einer Clustermap und in einer Zeitleiste darstellen lassen.
    Anwendungsmöglichkeiten:

    • Gemeinsames Bookmarken in Arbeitsgruppen oder Unternehmen.
    • Automatischer Import von Suchergebnissen aus unterschiedlichen Onlinequellen, die via Yahoo Pipes  gefiltert und hier abgespeichert werden.

Social Bookmarking/ News auf Corporate Websites

25. Januar 2008 · von Joerg Hoewner · 4 Kommentare

Autor: Jörg Hoewner

IBM scheint mit eines der ersten Unternehmen zu sein, die auf Ihrer Corporate Websites im Fußbereich durchgehend Links zu Social News-Services oder Social Bookmark-Services anbieten – konkret zu delicious und Digg.

Gute Idee, das zu promoten. Funktionen wie “E-mail this page” werden auf Corporate Sites meiner Erfahrung nach nur mässig genutzt (im einstelligen Prozentbereich der Nutzung). Zwar werden nicht unbedingt mehr Nutzer IBM-Seiten bei delicious bookmarken, aber dafür sind diese Bookmarks für alle sichtbar und haben somit einen nachhaltigeren Effekt.

Kann man sich noch nicht auf allen IBM-Seiten anschauen, aber zum Beispiel hier: http://www-03.ibm.com/financing/us/software/

Diesen Beitrag ganz lesen...

Social Media Analyse: Große Unternehmen und Social Bookmarking zur Marktforschung

2. März 2007 · von Joerg Hoewner · Keine Kommentare

Autor: Jörg Hoewner

Wir haben heute die Ergebnisse eines Social Media-Monitoring und einer daraus abgeleiteten Themenanalyse einem Kunden vorgestellt (ein DAX-Unternehmen). Unsere Ansprechpartner kommen aus dem Marketing und sind stark in Kommunikationsprozesse und -kampagnen eingebunden. Was mich überrascht hat:

Diesen Beitrag ganz lesen...

  •  Das Thema Social Media steht noch nicht wirklich auf der Agenda, zumindest im Marketing hat man sich noch nicht viel damit beschäftigt.
  • Ob sich die PR- oder eine Research-Abteilung damit beschäftigt oder ob es ein institutionalisiertes Monitoring gibt, ist nicht bekannt. Umkehrschluss: Wenn es Leute gibt, die sich damit beschäftigen, kommunizieren sie es schlecht nach innen.

Fundstücke: ROI vom Bloggen und Wiki-Einsatz bei Avenue A / Razorfish

26. Februar 2007 · von Joerg Hoewner · Keine Kommentare

Autor: Jörg Hoewner

  • Von Forrester gibt es nun eine Studie zur Messung des ROI beim Bloggen: “The ROI Of Blogging“. Leider kostet die Studie 379 US$. Aber immerhin gibt es eine kurze Zusammenfassung von Brian Glover auf Market IQ (“Forrester Blogging ROI Model and GM Case Study“).
  • Ein tolles, reichlich mit Screenshots illustriertes Beispiel für den Wiki-Einsatz in einem Unternehmen präsentiert der Enterprise2.0-Erfinder Andrew McAfee: “Now THAT’s What I’m Talking About!“. Avenue A / Razorfish nutzt als Corporate Intranet eine MediaWiki-basierte Plattform, bei der mit Flickr, delicious und Digg weitere Social Media-Anwendungen integriert sind. Schauen, staunen, imitieren.