K12

Buchtipp: „The Meme Machine“ von Susan Blackmore

| Keine Kommentare

Autor: Jörg Hoewner

Kurzverdikt: Lesenswert, aber nicht praxisrelevant.

Neben Richard Dawkins gilt Susan Blackmore als einer der führenden Köpfe der Memetik, mithin ist sie also eine der Theorie-Patinnen von viralen Meinungs-Prozessen wie dem Viralen Marketing.

In der Hoffnung, mehr über die Grundlagen zu von Viraler Kommunikation zu erfahren, habe ich mir dies Buch bestellt und wurde in dieser Hinsicht enttäuscht. Da das Buch sich mehr damit beschäftigt, eine Beweisführung pro Memetik anzutreten und weniger, wie und was man damit anstellen kann.
Wenn man damit leben kann, ist es trotzdem eine interessante Lektüre, in der es um die Diffusion von Ideen, Religion und Soziobiologie geht.

Autor: Jörg Hoewner

Jörg Hoewner: Jg. 1969, ist Geschäftsführender Partner der K12 – Agentur für Kommunikation und Innovation und Consultant für moderne Unternehmenskommunikation in Düsseldorf. Seit 1995 berät er Kunden im Bereich Online Relations / Online-PR und war damit einer der ersten Berater in Deutschland auf diesem Feld. In den vergangenen 20 Jahren hat Jörg Hoewner zahlreiche Kunden beraten, viele Unternehmen (darunter DAX30-Unternehmen) und mehrere Verbände. Darüber hinaus ist er als Referent aktiv und Autor zahlreicher Fachbeiträge – online, in Zeitschriften und Büchern. Schwerpunktmäßig beschäftigt er sich mit dem Thema integrierte Kommunikation, deren Messbarkeit und der Auswirkung von Kommunikationstechnologien auf die interne und externe Unternehmenskommunikation. Kontakt: Jörg Hoewner (joerg.hoewner@k-zwoelf.com) – T. +49 (211) 5988 16 32 bzw. +49 (177) 4594974

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


vier + 13 =