K12

18 der besten Tools zur Erzeugung von Visualisierungen, Infografiken und Diagrammen

| 1 Kommentar

Das Web ist voll von Werkzeugen, mit denen sich vermeintlich einfach ansprechende Visualisierungen, Infografiken und Diagramme erzeugen lassen. Der Punkt ist: Die Verfügbarkeit dieser Tools führt nicht automatisch dazu, dass jeder zum Informationsdesigner wird oder dass jeder in der Lage ist, bei den Kernaussagen einer Grafik auf den Punkt zu kommen. Gleichwohl ist die Schwelle niedriger und bestimmte Dinge, wie z.B. Kartendarstellungen, sind einfach schon als Basis fertig.

Zur Arbeitserleichterung habe ich hier aus einer aktuellen Recherche und aus meinen Bookmarks heraus eine Liste von entsprechenden Tools zusammengestellt. Ergänzungen sind herzlich willkommen!

  • http://visual.ly: DAS Tool zur Erstellung von Infografiken schlechthin. Schon auf der Startseite wird klar, welche Möglichkeiten das Tool bietet bis hin zur Entwicklung interaktiver Infografiken (schönes Beispiel „Are we alone“). Eine gute Alternative dazu ist http://infogr.am. Den Namen bitte nicht verwechseln mit dem Fotodienst. Und eine Alternative ist http://piktochart.com.
  • Etwas nüchterner geht es zu bei http://creately.com: Hier lassen sich Flowcharts und Diagramme erstellen. Sozusagen das Visio für den Browser.
  • In vielen Fällen möchte man Informationen geographisch codieren bzw. auf Landkarten darstellen. Marktanteile in Ländern, Standorte, etc.. Dafür besonders gut geeignet ist http://www.stepmap.de. Auch hier gibt es eine beeindruckende User-Galerie. Alternativen dazu sind http://www.mapbuilder.net und http://maps.cloudmade.com. Spezialisiert auf geographische, demographische und politische Daten ist der Gapminder.
  • Verwandt damit ist Tableau Public, hier lassen sich kartenbasiertes Material ebenso visualisieren wie klassische Diagramme. Interaktiv ist auch möglich und die Publikation ins Web. Das Tools muss man erst herunterladen.
  • Ein Online-Diagrammbuilder ist http://charts.hohli.com: Vorteil gegenüber Excel und Co.: Einige Diagrammformate gibt es in Excel nicht, sind chiquer und vor allem Onlinefähig (lassen sich in Webseiten einbauen). Nachteil: Der Datenimport ist nicht automatisierbar.
  • Wer es technischer haben will und mit dynamischen Daten arbeitet, sollte sich die Google Chart Tools und amCharts anschauen.
  • Irgendwie ein Alleskönner für Karten und Diagrammen ist nach wie vor IBMs ManyEyes, eines der ersten Onlinetools dazu überhaupt.
  • Icon gesucht? Dafür gibt es ebenfalls viele Quellen, herausragend ist die hier: http://www.iconarchive.com.
  • Beliebt sind nach wie vor Word Clouds oder Tag Clouds, der Großvater unter den entsprechenden Tools hats immer noch drauf: http://www.wordle.net
  • Spezialisten für Netzwerkdiagramme (also Soziale Netzwerke) sind die beiden offline-Tools Gephi und Touchgraph Navigator.
  • Und, wenn man alles nicht klappt: Bewerbungen 2.0 kann man aufpimpen mit den beiden Werkzeugen re.vu und http://vizualize.me. Hier lassen sich Lebensläufe und Skills in chiquen Grafiken darstellen.

Autor: Jörg Hoewner

Jörg Hoewner: Jg. 1969, ist Geschäftsführender Partner der K12 – Agentur für Kommunikation und Innovation und Consultant für moderne Unternehmenskommunikation in Düsseldorf. Seit 1995 berät er Kunden im Bereich Online Relations / Online-PR und war damit einer der ersten Berater in Deutschland auf diesem Feld. In den vergangenen 20 Jahren hat Jörg Hoewner zahlreiche Kunden beraten, viele Unternehmen (darunter DAX30-Unternehmen) und mehrere Verbände. Darüber hinaus ist er als Referent aktiv und Autor zahlreicher Fachbeiträge – online, in Zeitschriften und Büchern. Schwerpunktmäßig beschäftigt er sich mit dem Thema integrierte Kommunikation, deren Messbarkeit und der Auswirkung von Kommunikationstechnologien auf die interne und externe Unternehmenskommunikation. Kontakt: Jörg Hoewner (joerg.hoewner@k-zwoelf.com) – T. +49 (211) 5988 16 32 bzw. +49 (177) 4594974

Ein Kommentar

  1. Viiiiielen Dank für die Sammlung!

    Echt coole Tools dabei und ich hab mir gerade Stunden des Googelns gespart! Herzlichen Dank!

    Michael

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


zwei × 4 =