K12

ZEW-Umfrage: Social Software in Unternehmen

| 1 Kommentar

Autor: Jörg Hoewner

Sozusagen druckfrisch ist der ZEW Branchenreport, den man hier downloaden kann.

Darin ein paar Fragen zur Nutzung von Social Software in Unternehmen. Leider geht die Studie nicht so sehr in die Tiefe. Am aussagekräftigsten war meiner Meinung nach diese Grafik:

Zweck des Einsatzes von Social-Software-Anwendungen, Quelle ZEW/ Creditreform

Erstaunlich hier der relativ geringe Anteil von Unternehmen, die Social Software im Innovationsmanagement einsetzen. A. ist der logische Schritt vom Wissensmanagement hier nicht weit und B. wäre für mich das Screening der Diskurse im Web2.0 oder in Foren einer der ersten Anwendungsbereiche, wenn ich mich mit diesen Medien auseinandersetzen wollte.

Autor: Joerg Hoewner

Jörg Hoewner: Jg. 1969, ist Geschäftsführender Partner der K12 Agentur für Kommunikation und Innovation und Consultant für moderne Unternehmenskommunikation in Düsseldorf. Seit 1995 berät er Kunden im Bereich Online Relations / Online-PR und war damit einer der ersten Berater in Deutschland auf diesem Feld. Jörg Hoewner hat in diesem Zeitraum zahlreiche Kunden beraten, viele Unternehmen (darunter DAX30-Unternehmen) und mehrere Verbände. Darüber hinaus ist er als Referent aktiv und Autor zahlreicher Fachbeiträge – online, in Zeitschriften und Büchern. Schwerpunktmäßig beschäftigt er sich mit dem Thema integrierte Kommunikation, deren Messbarkeit und der Auswirkung von Kommunikationstechnologien auf die interne und externe Unternehmenskommunikation. Kontakt: Jörg Hoewner (joerg.hoewner@k-zwoelf.com) – T. +49 (211) 5988 16 32 bzw. +49 (177) 4594974

Ein Kommentar

  1. Lustige Grafik. Findet bei interner Kommunikation kein Wissensaustausch statt? Findet beim „Aufbau von Kundenbeziehungen“ keine externe Kommunikation statt?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


3 × fünf =