K12

Erfolgreich kommunizieren in den sozialen Netzwerken: Redaktionsplanung für Dummies (inkl. Vorlage zum Download)

| Keine Kommentare

Social Media Redaktionsplanung für Dummies

Wer möchte, dass seine Inhalte in den sozialen Netzwerken geteilt, geliked oder kommentiert werden, muss den Lesern relevante Inhalte bieten – und die sind das Ergebnis einer sorgfältigen strategischen Planung. Ein Redaktionsplan bietet einen groben Rahmen für die Inhalte der nächsten Wochen und lässt trotzdem Raum für aktuelle Geschehnisse. Er hilft, die Übersicht über Inhalte und Freigaben zu bewahren, Ressourcen im Unternehmen zu planen und alle beteiligten Akteure, wie Redakteure oder Community Manger, auf einen Stand zu bringen. Kurz:

Ein Redaktionsplan gibt Auskunft darüber, welcher Autor welchen Inhalt wann auf welchem Kanal veröffentlicht.

Wenn möglich, sollte eine grundlegende Themenplanung einmal im Monat stattfinden. Darin halten Sie Themen fest, die Sie auf allen Kanälen wie Facebook, Twitter & Co. spielen möchten. Eine detaillierte Redaktionsplanung, beispielsweise inklusive ausformulierter Facebook-Posts, kann wöchentlich ergänzt werden.
Der konkrete Aufbau eines Redaktionsplans orientiert sich immer an den Bedürfnissen seiner Nutzer. Es spricht nichts dagegen, ihn zwischendurch anzupassen. Unserer Erfahrung nach haben sich folgende Inhalte bewährt:

Was gehört in einen Redaktionsplan?

  • Veröffentlichungstermin: Wann soll welcher Inhalt gepostet werden?
  • Thema: Was soll gepostet werden?
  • Format: Bild- oder Linkpost? Video oder Infografik? Interview, (Link-)Liste, Case Study oder Gastartikel?
  • Externe Themen: Ereignisse wie die Bundestagswahl, Weihnachten etc. können die Themenplanung beeinflussen.
  • Input: Textvorschläge, Infos und Links zum Thema, passende Bilder, Videos etc.
  • Werbung: Welche Posts sollen beworben werden? Budget, Zielgruppe etc. festlegen.
  • Regieanweisungen: Wer veröffentlicht was und wann? Fehlen Infos oder Bilder?
  • Teamorganisation: Wer ist wann im Urlaub?
  • Weitere Kanäle: Ableitungen für Twitter, LinkedIn etc. inkl. Ads und Regieanweisungen
  • Ggf. Autor: Wer veröffentlicht welchen Beitrag?

Vorlage zum kostenlosen Download

Wir stellen Ihnen eine Excel-Tabelle zur Verfügung, die für die Planung von Facebook-Posts optimiert ist, Ableitungen für andere Social-Media-Kanäle jedoch miteinschließt. Der Vorteil von Excel: Oft sind mehrere Personen am Content Management und der Redaktionsplanung beteiligt. Die Tabelle können Sie beispielsweis in ein Spreadsheet in Google Drive importieren und dort gemeinschaftlich nutzen.

Für wen eignet sich die Vorlage?

Unsere Vorlage eignet sich vor allem für Social-Media-Manager, die auf professionelle, aber auch kostenintensive Social-Media-Management-Tools wie beispielsweise Falcon Social oder Hootsuite verzichten wollen. Ein Redaktionsplan in Excel ist einfach, aber bewährt und kann leicht an unterschiedliche Bedürfnisse angepasst werden.

Zum Download

In unserem Wissenpool können Sie kostenlos eine Vorlage für Ihre eigene Social-Media-Redaktionsplanung herunterladen. Einfach Mailadresse eintragen, auf Absenden klicken und ins Postfach schauen.

Autor: Verena Waldbröl

Verena Waldbröl ist Redakteurin bei K12 – Agentur für Kommunikation und Innovation in Düsseldorf. Sie hat schon für deutsche Residenten in Südspanien und eine Lokalzeitung am Niederrhein geschrieben, bevor sie im Volontariat das Corporate Publishing für sich entdeckt hat.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


zehn + sechs =