K12

Enterprise 2.0 in der Praxis

| Keine Kommentare

Autor: Jörg Hoewner
Funktionieren Wikis, Blogs und Social Bookmarking in der unternehmensinternen Praxis?

Mehrere Beispiele scheinen diese Frage zu bejahen:

  • Im Socialtext-Blog wird beschrieben, wie die Dresdner Kleinwort Wasserstein Socialtext als internes Wiki einsetzt. Hier werden drei use cases identifiziert: „Managing meetings“, „Brainstorming and publishing“ und „Creating brainstormings collaboratively“. 2500 Mitarbeiter sollen das Tool aktiv nutzen.
  • IBM gilt als einer der Vorreiter im Einsatz von Social Software im Unternehmen: Kathleen Gilroy und Bill Ives erläutern auf „MasterNewMedia“…
  • …verschiedene Einsatzbereiche von internen Blogs (Projekte, Themen, Kunden, …)
  • …wie Social Bookmarking innerhalb kurzer Zeit innerhalb IBM an Momentum gewonnen hat (50.000 Bookmarks in kurzer Zeit)
  • …wie Wikis und MashUps auch jenseits von knowledge management eingesetzt werden.

Verwandte Beiträge dazu:
>>Unternehmensinternes Web 2.0? (2)

>>Enterprise 2.0 – Stand der Dinge

Autor: Jörg Hoewner

Jörg Hoewner: Jg. 1969, ist Geschäftsführender Partner der K12 – Agentur für Kommunikation und Innovation und Consultant für moderne Unternehmenskommunikation in Düsseldorf. Seit 1995 berät er Kunden im Bereich Online Relations / Online-PR und war damit einer der ersten Berater in Deutschland auf diesem Feld. In den vergangenen 20 Jahren hat Jörg Hoewner zahlreiche Kunden beraten, viele Unternehmen (darunter DAX30-Unternehmen) und mehrere Verbände. Darüber hinaus ist er als Referent aktiv und Autor zahlreicher Fachbeiträge – online, in Zeitschriften und Büchern. Schwerpunktmäßig beschäftigt er sich mit dem Thema integrierte Kommunikation, deren Messbarkeit und der Auswirkung von Kommunikationstechnologien auf die interne und externe Unternehmenskommunikation. Kontakt: Jörg Hoewner (joerg.hoewner@k-zwoelf.com) – T. +49 (211) 5988 16 32 bzw. +49 (177) 4594974

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


acht − drei =