K12

Worte sagen mehr … die erste sprechende Anzeige erblickt das Licht der Welt.

| 1 Kommentar

Autor: Frederik Bernard | FBKB

Klassische Kommunikation mal ganz anders: Die Londoner Agentur J. Walter Thompson (JWT) hat zur Kommunikation der Vorteile von Radiowerbung eine Anzeige geschaltet, die beim Aufblättern der Doppelseite im Magazin einen kurzen Spruch sowie die Kontakt-Web-Adresse dem Nutzer zuruft. Wie das funktioniert? Die gesamte Technik wurde auf einen extrem kleinen und ultraflachen Chip gebannt und in das Magazin eingearbeitet. Der Clou: Die eigentliche Doppelseite ist – gähnend leer und weiß.

Autor: Frederik Bernard

Frederik Bernard (Jahrgang 1974) ist geschäftsführender Partner bei K12 – Agentur für Kommunikation und Innovation GmbH in Düsseldorf. Der Diplom-Betriebswirt war zuvor u.a. Inhaber einer Agentur für Kommunikation (FBKB) in Münster, Senior Consultant bei ECC Online Relations (heute KetchumPleon), Consultant bei Kohtes Klewes Online Relations und Leiter Multimedia bei Brillux Lacke + Farben in Münster. Seine Beratungsschwerpunkte liegen auf Online-Kommunikation, Social Media und Crossmedia-Publishing. Zu seinen Kunden zählen u. a. Bauwens, ERGO Versicherungsgruppe, Francotyp Postalia, Hypo Vereinsbank, FAC‘T Facility Management, German Facility Management Association (GEFMA) und Stadtwerke Münster.

Ein Kommentar

  1. Ich vermute, dass nicht nur dem Nutzer, sondern auch dem Umfeld zugerufen werden soll. Ich würde zumindest aufmerksam, wenn die Zeitschrift meines Sitznachbars o.ä. spricht. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


eins × drei =