K12

Warum m-uk?

Warum noch eine Plattform zu Kommunikationsthemen? Gibt es nicht Blogs genug? Eigentlich schon, es gibt sogar mehrere gute Angebote. Und doch hat uns was gefehlt: Ein Forum, in dem versucht wird, Entwicklungen aus PR, Marketing und den Kommunikationstechnologien zusammenzubringen. Sich nicht nur auf PR, nur auf Weblogs oder Werbung zu fokussieren, sondern auf das Ganze. Denn wir haben das Gefühl, dass wir momentan nicht nur eine vielbeschworene technologische Konvergenz erleben, sondern auch eine der Kommunikationsdisziplinen:

Online und Offline, Werbung und PR lassen sich immer weniger trennen und getrennt denken. Stattdessen gehen sie neue, interessante Verbindungen ein.

Gleichzeitig steigt die Macht der Stakeholder, also die der Konsumenten, Mitarbeiter, Pressure Groups, Investoren etc. Über neue Kanäle haben sie die Chance bekommen, sich einfacher und effizienter zu artikulieren, zusammenzuschließen und zu kommunizieren – über Produkte, über Unternehmen, gegen Produkte, gegen Unternehmen. Die Unternehmen, Organisationen und klassischen Medien verlieren schrittweise ihre Informationshoheit – und wir sehen nicht wirklich, wo und wie sie sich darauf einstellen.

Darüber wollen wir berichten, Quellen sammeln, Gedanken äußern. Ein hoher Anspruch, vielleicht scheitern wir dran, wir versuchen‘s einfach mal…

Jörg Hoewner / Frederik Bernard