K12

Kreativer Impulsgeber: unser Junior Art Director Daryl Kastenholz

| Keine Kommentare

Daryl KastenholzWas machst du bei K12?

Als Junior Art Director unterstütze ich das Team der Kreation so gut es geht mit kreativen Impulsen in Digital, Print und Bewegtbild.

 

Was war vor K12?

Vor oder vielmehr während K12 habe ich mein Studium in Grafikdesign und visueller Kommunikation abgeschlossen. In der Zeit habe ich parallel als Werkstudent hier in der Kreation gearbeitet.

 

Wann hast du zuletzt etwas Neues ausprobiert und was war das?

Ich versuche, was meinen Beruf angeht, ständig Neues auszuprobieren. Neue Trends, neue Styles, neue Disziplinen, neue Programme.

 

Wo liegt deine Superpower?

Ich denke, dass meine überwiegend ruhige und aufmerksame Art im Umgang mit Menschen ganz vorteilhaft sein kann. Generell bin ich ein empathischer Mensch, der seine eigenen Bedürfnisse für einen Moment hintenanstellt, um sich komplett auf die Person gegenüber einzulassen.

 

Womit kann man dich begeistern?

Mich begeistern Menschen, die in einer bestimmte Sache aufgehen und sich davon mitreißen lassen – also die spürbare Leidenschaft. Darüber hinaus begeistern mich aber auch Dinge wie Kunst, gutes Design und alles, was mich kurz aus dem Alltagstrott herausreißt.

 

Was kannst du gar nicht leiden?

Rücksichtsloses Verhalten. Engstirnigkeit. Meine Launen, wenn ich hungrig bin.

 

Welches Problem würdest du gerne lösen?

Ich denke, dass durch mehr gegenseitiges Verständnis viele Konflikte gar nicht erst entstehen würden. Sich Weltfrieden zu wünschen wäre noch utopischer – aber zumindest den Schritt in die richtige Richtung wagen.

 

Hast du ein verborgenes Talent?

Verborgen nicht wirklich, ich nenne es eher verschwendetes Talent. Ich hab mein halbes leben Lang Gitarre gespielt und war da echt gar nicht mal so schlecht. Ich habe es irgendwann nicht mehr als profitabel gesehen, was natürlich ein ganz falsches Bewertungskriterium war.

 

Wie lautet dein Masterplan?

Weiterhin das zu machen, was mich glücklich macht, hart an mir und meinen Zielen zu arbeiten und irgendwann anzukommen – wo auch immer ich ankommen möchte.

 

Welche Frage hätten wir dir stellen sollen?

Diese hier nicht.

Autor: Verena Waldbröl

Verena Waldbröl ist Redakteurin bei K12 – Agentur für Kommunikation und Innovation in Düsseldorf. Ob Interne oder Externe Kommunikation, Change Kommunikation oder Social Media – schöne Worte findet sie für alles. Am liebsten aber weckt sie bei den KollegInnen die Lust am kreativen Schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


20 + 8 =