K12

Buchtipp: “Analysiere das Web!” von Stefan Evertz

23. Dezember 2017 · von Joerg Hoewner · Keine Kommentare

Untertitel: Wie Sie Marketing und Kommunikation mit Social Media Monitoring verbessern

Kurzverdikt: Lesenswert

Eigentlich geht es in diesem Buch um das Thema, das im Untertitel genannt wird, über eine Einweisung in das Social Media Monitoring. Web Analytics, Search Analytics oder Social Media Analytics werden nur am Rande gestreift.

In Bezug auf Social Media Monitoring führt Evertz in den Handlungsrahmen von Monitoring bzw. Listening-Lösungen ein, über die Einbindung in Kommunikations- bzw. Marketingprozesse. Der meiste Umfang des Buches nehmen die mit Tool- bzw. Lösungsübersichten ein, das darauf folgende Kapitel “Praxis der Web-Analyse” ist eher vergleichbar einem Stichwortverzeichnis zum Thema (Unterkapitel zu einzelnen Begriffen sind auch alphabetisch geordnet). In diesem Kapitel werden Methoden und Metriken erläutert, ebenso umfangreich Aufgabenfelder und Szenarien für das SoMe Monitoring.

Speziell der Teil zu den Aufgabenfeldern und Szenarien ist stark, weil er auf Themen eingeht, die viele bei der Beschäftigung mit Social Media Monitoring nicht auf dem Schirm haben, wie zum Beispiel der Einsatz in der Produktentwicklung oder der Eventkommunikation.

Insgesamt ist das Buch eher denen zu empfehlen, die sich neu mit dem Thema beschäftigen oder denen, die eine Art Nachschlagewerk suchen, in dem man sich ein paar Tipps suchen kann. Was mir fehlt, ist ein roter Faden und ein Deep Dive in das konkrete Arbeiten mit den Daten. Roter Faden, weil leicht der Eindruck entsteht, das es sich eher um eine – zugegebenermaßen umfangreiches und sortiertes – Zusammenstellung von Einzelbeiträgen (Blogbeiträgen) handelt. Dazu trägt bei, dass z.B. einzelne Abschnitte, wie die zur Datenvisualisierung beim Reporting, detailliert sind (da werden z.B. Scatterplots und Heatmaps erklärt), während der die Datenvisualisierung vorausgehende Schritt nur auf 2, 3 Seiten behandelt wird: Wie generiere ich aus den Daten Erkenntnisse, wie arbeite ich eigentlich mit den Daten? Das meine ich mit “Deep Dive” und das, wo die meisten Anwender Probleme haben.

Das sind ein paar Auffälligkeiten, die sich mir aufgedrängt haben. Anderen mag das egal sein und das schmälert den Wert des Buches nicht: Wie gesagt, insgesamt empfehle ich es jedem, der sich mit dem Thema auseinandersetzen will.

 

 

Neu im Team: Kristina Vogel

7. Dezember 2017 · von Verena Waldbröl · Keine Kommentare

Kristina VogelWas war vor K12?

Vor K12 habe ich in München eine Ausbildung als Kommunikationsdesignerin absolviert und anschließend in Dortmund und Düsseldorf bei inhabergeführten Agenturen als Junior Art Direktorin gearbeitet. 2014 entschloss ich mich nochmal zu einem Studium im Bereich Kommunikations- und Multimediamanagement an der Hochschule Düsseldorf. Meine Schwerpunkte legte ich auf die Bereiche Online Marketing sowie Website- und App-Konzeption. Der grafische und konzeptionelle Background hilft mir, Projekte aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten zu können. Weiterlesen →

Neu im Team: Zehn Fragen an Sophia Becker

6. Dezember 2017 · von Verena Waldbröl · Keine Kommentare

Sophia BeckerWas war vor K12?

Nach der Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation ging das Agenturleben direkt als Junior Managerin im Bereich Suchmaschinenmarketing weiter. Dann setzte ich noch ein Bachelorstudium in Politikwissenschaft, Soziologie und Medien- und Kommunikationswissenschaften drauf. Durch diverse Praktika und Tätigkeiten als studentische Mitarbeiterin konnte ich dabei meine Kenntnisse in den Bereichen Marketing, Media und Kommunikation vertiefen. Weiterlesen →

Alle Jahre wieder… Mitarbeiterbefragung. Und alle machen mit!

6. November 2017 · von Katrin Greven · Keine Kommentare

Wie motiviert man möglichst viele Mitarbeiter, an einer alljährlichen konzernweiten Befragung teilzunehmen? Diese Frage haben wir für unserem Kunden TUI das dritte Jahr in Folge kreativ beantwortet. Dabei gilt es aufzuzeigen, dass die ehrlichen Antworten der Mitarbeiter nicht in einer Schublade verrotten, sondern dass ihr Feedback echte Veränderung anstößt. Und mehr noch: Dass jeder einzelne – inspiriert von den Ergebnissen der Umfrage – mit wenig Aufwand viel bewegen und so zum Helden werden kann.

Um maximale Aufmerksamkeit für die diesjährige TUIgether Mitarbeiterumfrage zu erzeugen, haben wir eine besondere Perspektive gewählt: Mit ausgewählten Mitarbeitern, die eine Erfolgsgeschichte aus ihrem Arbeitsbereich erzählen, haben wir an internationalen Standorten 360°-Videos gedreht. Diese Filme über die „TUIgether Heros“ sind das Herzstück der Vermarktungskampagne, die im Intranet und reichweitenstarken Kanälen der Internen Kommunikation konzernweit gespielt wird. Das unterhaltsame „Tiny World-Format“ verstärkt filmisch die Aussage, dass jeder in seinem kleinen Kosmos Großes erreichen kann.

Weiterlesen →

Data Storytelling: Möglichkeiten und Einsatzbereiche

6. November 2017 · von Jörg Hoewner · Keine Kommentare

Data StorytellingBei vielen neuen Themen, die für Kommunikationsarbeiter interessant sind, lohnt sich ein Blick auf den Journalismus. Hier ist der Veränderungsdruck größer als in der PR. Ein Beispiel ist der Datenjournalismus: Auf Basis von Daten generieren Journalisten Erkenntnisse, die anderweitig schwer herstellbar sind – und vermitteln sie eindringlich mit Hilfe von Visualisierungen. Weiterlesen →