K12

Krisenreaktion mit Google AdWords

| Keine Kommentare

Autor: Jörg Hoewner

Kate Zimmermann macht in Ihrem Beitrag “Search Marketing for the Sony battery recall” den Vorschlag, dass man während der kommunikativen Reaktion auf Krisen begleitend eine Keyword-Ad bzw. Google AdWords-Kampagne starten könnte.

Das ist eine ziemlich gute Idee, weil das folgende Vorteile bietet:

  • Man kann relativ schnell reagieren
  • Man kann relativ zielgerichtet reagieren
  • Man gelangt ein Stück Kontrolle über die Kommunikationsprozesse wieder, weil diejenigen, die nach einem Produkt, Unternehmen, etc. suchen, proaktiv abgeholt werden und so möglicherweise etwas “Share of voice” wiedergewonnen werden kann.

Verwandte Beiträge dazu:
>>Weitere Beiträge zum Thema Krisenkommunikation

Autor: Jörg Hoewner

Jörg Hoewner: Jg. 1969, ist Geschäftsführender Partner der K12 – Agentur für Kommunikation und Innovation und Consultant für moderne Unternehmenskommunikation in Düsseldorf. Seit 1995 berät er Kunden im Bereich Online Relations / Online-PR und war damit einer der ersten Berater in Deutschland auf diesem Feld. In den vergangenen 20 Jahren hat Jörg Hoewner zahlreiche Kunden beraten, viele Unternehmen (darunter DAX30-Unternehmen) und mehrere Verbände. Darüber hinaus ist er als Referent aktiv und Autor zahlreicher Fachbeiträge – online, in Zeitschriften und Büchern. Schwerpunktmäßig beschäftigt er sich mit dem Thema integrierte Kommunikation, deren Messbarkeit und der Auswirkung von Kommunikationstechnologien auf die interne und externe Unternehmenskommunikation. Kontakt: Jörg Hoewner (joerg.hoewner@k-zwoelf.com) – T. +49 (211) 5988 16 32 bzw. +49 (177) 4594974

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


16 − fünfzehn =