K12

32 der besten Tools und Bibliotheken zur Erzeugung von Visualisierungen, Infografiken und Diagrammen

11. August 2020 · von Jörg Hoewner · 5 Kommentare

Das Web ist voll von Werkzeugen, mit denen sich vermeintlich einfach ansprechende (interaktive) Visualisierungen, Infografiken und Diagramme erzeugen lassen. Der Punkt ist: Die Verfügbarkeit dieser Tools führt nicht automatisch dazu, dass jeder zum Informationsdesigner wird oder dass jeder in der Lage ist, bei den Kernaussagen einer Grafik auf den Punkt zu kommen. Gleichwohl ist die Schwelle niedriger und bestimmte Dinge, wie z.B. Kartendarstellungen, sind einfach schon als Basis fertig. In den letzten Jahren hat sich die Zahl der Anwendungen in diesem Bereich vervielfacht, gleichzeitig sind viele Werkzeuge, die wir im Blog vor einigen Jahren noch aufgelistet haben, wieder verschwunden.

Anmerkung: Der Originalbeitrag (“18 der besten Tools zur Erzeugung von Visualisierungen, Infografiken und Diagrammen”) stammt vom 23.8.2012 und wurde am 10.8.2020 aktualisiert. Von den damals vorgestellten 18 Werkzeugen, war 2020 nur noch die Hälfte online. 

Zur Arbeitserleichterung habe ich hier aus einer aktuellen Recherche und aus meinen Bookmarks heraus eine Liste von entsprechenden Tools zusammengestellt bzw. erweitert. Ergänzungen sind herzlich willkommen!

Werkzeuge zur Erzeugung von Landkarten, Infografiken oder Diagrammen: 

  • Etwas nüchterner geht es zu bei http://creately.com: Hier lassen sich Flowcharts und Diagramme erstellen. Sozusagen das Visio für den Browser.
  • In vielen Fällen möchte man Informationen geographisch codieren bzw. auf Landkarten darstellen. Marktanteile in Ländern, Standorte, etc.. Dafür besonders gut geeignet ist http://www.stepmap.de. Hier gibt es eine beeindruckende User-Galerie, ebenso wie beim Wettbewerber https://carto.com.
  • Verwandt damit ist Tableau Public, hier lässt sich kartenbasiertes Material ebenso visualisieren wie klassische Diagramme. Eine interaktive Darstellung sowie die Publikation ins Web sind auch möglich. Eigentlich ist Tableau ein leistungsfähiges Datenanalyseprogramm.
  • Wettbewerber mit etwas weniger Leistungsumfang, dafür einfacher zu bedienen und manchmal mit schöneren Visualisierungen sind https://rawgraphs.iohttps://www.visualizefree.com, https://flourish.studio, https://app.morph.graphics, https://www.datawrapper.de oder https://app.everviz.com.
  • Ein Online-Chart-Tools ist http://charts.hohli.com. Vorteil gegenüber Excel und Co.: Einige Diagrammformate gibt es in Excel nicht, sind schicker und vor allem onlinefähig (lassen sich in Webseiten einbauen). Nachteil: Der Datenimport ist nicht automatisierbar.
  • Kreativere Datenvisualisierungen bietet https://charticulator.com.
  • Beliebt sind nach wie vor Word Clouds oder Tag Clouds, der Großvater unter den entsprechenden Tools hats immer noch drauf: http://www.wordle.net.
  • Spezialisten für Netzwerkdiagramme (also Soziale Netzwerke) sind seit vielen Jahren die beiden offline-Tools Gephi und Touchgraph Navigator. Oder https://vis.occrp.org als Werkzeug eher für den journalistischen Gebrauch, um Beziehungsnetzwerke darzustellen.

 

Visualisierungsbibliotheken für Webanwendungen:

Spezialisiert auf den Bau von interaktiven Visualisierungen für den Webeinsatz sind diverse Bibliotheken, die wegen ihrer fertigen Bauteile Aufwand sparen können, aber die auch tiefergehende Programmierkenntnisse voraussetzen.

Autor: Jörg Hoewner

Jörg Hoewner: Jg. 1969, ist Geschäftsführender Partner der K12 – Agentur für Kommunikation und Innovation und Consultant für moderne Unternehmenskommunikation in Düsseldorf. Seit 1995 berät er Kunden im Bereich Online Relations / Online-PR und war damit einer der ersten Berater in Deutschland auf diesem Feld. In den vergangenen 20 Jahren hat Jörg Hoewner zahlreiche Kunden beraten, viele Unternehmen (darunter DAX30-Unternehmen) und mehrere Verbände. Darüber hinaus ist er als Referent aktiv und Autor zahlreicher Fachbeiträge – online, in Zeitschriften und Büchern. Schwerpunktmäßig beschäftigt er sich mit dem Thema integrierte Kommunikation, deren Messbarkeit und der Auswirkung von Kommunikationstechnologien auf die interne und externe Unternehmenskommunikation.Kontakt: Jörg Hoewner (joerg.hoewner@k-zwoelf.com) – T. +49 (211) 5988 16 32 bzw. +49 (177) 4594974

5 Kommentare

  1. Viiiiielen Dank für die Sammlung!

    Echt coole Tools dabei und ich hab mir gerade Stunden des Googelns gespart! Herzlichen Dank!

    Michael

  2. Das nenne ich just in time! Perfekte Übersicht für mein nächstes Analyseprojekt?

  3. Pingback: Wie Daten die Kommunikation treiben: Der Blick auf Data-driven PR und Data Storytelling - mcschindler.com

  4. Pingback: Verzeichnis: Werkzeuge zur Erzeugung von Visualisierungen, Infografiken und Diagrammen | Fortbildung in Bibliotheken

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


eins + sechzehn =