K12

Fundsachen: Von Katastrophen-smart mobs, sozialen Netzwerken und Geschäftsmodellen

| Keine Kommentare

Autor: Jörg Hoewner

In der Vorbereitung auf einen Social Software-Workshop bin ich auf einige interessante Quellen gestossen, die zwar nur peripher was mit Web2.0 zu tun haben, aber dennoch nützlich sein können. Darunter:

  • Eine schöne Klassifizierung von Web-Geschäftsmodellen
  • Beiträgen über den Zusammenhang von Aufmerksamkeit und Offenheit und über Ad-hoc communities, die selbstorganisierend nach der Katrina- und nach der Tsunami-Katastrophe enstanden sind (war das jetzt eine Tautologie??)
  • Stärken und Schwächen von Tagging

Zu finden hier: http://del.icio.us/jhoewner

Seit kurzem auch in der rechten Navigationsspalte verlinkt.

Autor: Jörg Hoewner

Jörg Hoewner: Jg. 1969, ist Geschäftsführender Partner der K12 – Agentur für Kommunikation und Innovation und Consultant für moderne Unternehmenskommunikation in Düsseldorf. Seit 1995 berät er Kunden im Bereich Online Relations / Online-PR und war damit einer der ersten Berater in Deutschland auf diesem Feld. In den vergangenen 20 Jahren hat Jörg Hoewner zahlreiche Kunden beraten, viele Unternehmen (darunter DAX30-Unternehmen) und mehrere Verbände. Darüber hinaus ist er als Referent aktiv und Autor zahlreicher Fachbeiträge – online, in Zeitschriften und Büchern. Schwerpunktmäßig beschäftigt er sich mit dem Thema integrierte Kommunikation, deren Messbarkeit und der Auswirkung von Kommunikationstechnologien auf die interne und externe Unternehmenskommunikation. Kontakt: Jörg Hoewner (joerg.hoewner@k-zwoelf.com) – T. +49 (211) 5988 16 32 bzw. +49 (177) 4594974

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


zwölf − 9 =