K12

Trendwatch: Personal Annual Report

| 1 Kommentar

Autor: Jörg Hoewner

Ist das ein Trend? Nicholas Feltron hat seinen persönlichen Geschäftsbericht 2005 abgeliefert, in dem er Rechenschaft ablegt:

  • Arbeitszeit vs Freizeit
  • Reisen (Distance Mond-Erde, Anzahl der Tage im Ausland, etc.)
  • Musik (Anzahl der gespielten iTunes-Songs)
  • Gemachte Fotos
  • Bücher
  • Essen & Trinken („Favorite Refreshment: Stella Artois“)
  • Miscellany (z.B. Anzahl gelaufener Meilen)

Das Projekt lässt sich hier betrachten.

Abgesehen davon, dass ich die Idee originell finde und diese schön umgesetzt ist: Wäre es nicht auch sinnvoll, wenn Führungspersonen wie CEOs, Politiker, etc. Ähnliches veröffentlichen würden? Das würde eventuell die Akzeptanz fördern, wenn klar würde, wie viel diese Personengruppen geleistet haben (oder auch nicht?).

Autor: Jörg Hoewner

Jörg Hoewner: Jg. 1969, ist Geschäftsführender Partner der K12 – Agentur für Kommunikation und Innovation und Consultant für moderne Unternehmenskommunikation in Düsseldorf. Seit 1995 berät er Kunden im Bereich Online Relations / Online-PR und war damit einer der ersten Berater in Deutschland auf diesem Feld. In den vergangenen 20 Jahren hat Jörg Hoewner zahlreiche Kunden beraten, viele Unternehmen (darunter DAX30-Unternehmen) und mehrere Verbände. Darüber hinaus ist er als Referent aktiv und Autor zahlreicher Fachbeiträge – online, in Zeitschriften und Büchern. Schwerpunktmäßig beschäftigt er sich mit dem Thema integrierte Kommunikation, deren Messbarkeit und der Auswirkung von Kommunikationstechnologien auf die interne und externe Unternehmenskommunikation. Kontakt: Jörg Hoewner (joerg.hoewner@k-zwoelf.com) – T. +49 (211) 5988 16 32 bzw. +49 (177) 4594974

Ein Kommentar

  1. Wenn es Trend wird werden vielleicht solche Funktionen auch direkt in Blogging-Apps integriert. Die Auswertung solcher ARs könnte auch Einfluss auf HRM, Versicherungsprämien etc. haben. Wer weiß, wer weiß?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


vier × 3 =