K12

Grenzen und Schwächen von Wikis in Organisationen

| Keine Kommentare

Autor: Jörg Hoewner

Dennis Schoeneborn & Florian L. Mayer (Uni Weimar/ Uni Bamberg) bieten ihre Folien zum Thema “WikiWebsWikiWebsund die und die Organisation von Wissen. Anwendungsfelder und Wirkungsweisen eines neuen Mediums der öffentlichen und organisationsinternen Kommunikation.” zum Download an.

Neben vielen einführenden Charts, wird es ab Chart 18 interessant (“Besonderheiten des Wiki-Einsatzes in Organisationen”), Charts 19/20 (“Schwächen und Grenzen”) und die Implikationen (Chart 26ff):

  1. Wiki-basierte Kommunikationsformen schaffen eine Beobachtbarkeit des Entstehungsprozesses organisationalen Handelns
  2. WikiWebs verändern das Verhältnis der Organisation zur eigenen Geschichtlichkeit
  3. Der Einsatz von WikiWebs verändert die kommunikative Legitimation von Entscheidung in Organisationen

Verwandte Beiträge zum Umgang mit den Herausforderungen vom Enterprise 2.0-Einsatz:
>>Präsentation: “Enterprise 2.0 – Web2.0-Technologien in Unternehmen aus Sicht der Kommunikation” zum Download

Autor: Jörg Hoewner

Jörg Hoewner: Jg. 1969, ist Geschäftsführender Partner der K12 – Agentur für Kommunikation und Innovation und Consultant für moderne Unternehmenskommunikation in Düsseldorf. Seit 1995 berät er Kunden im Bereich Online Relations / Online-PR und war damit einer der ersten Berater in Deutschland auf diesem Feld. In den vergangenen 20 Jahren hat Jörg Hoewner zahlreiche Kunden beraten, viele Unternehmen (darunter DAX30-Unternehmen) und mehrere Verbände. Darüber hinaus ist er als Referent aktiv und Autor zahlreicher Fachbeiträge – online, in Zeitschriften und Büchern. Schwerpunktmäßig beschäftigt er sich mit dem Thema integrierte Kommunikation, deren Messbarkeit und der Auswirkung von Kommunikationstechnologien auf die interne und externe Unternehmenskommunikation.

Kontakt: Jörg Hoewner (joerg.hoewner@k-zwoelf.com) – T. +49 (211) 5988 16 32 bzw. +49 (177) 4594974

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


vier × 5 =