K12
AI 2041

Buchtipp: „KI 2041 – Ten Visions for our Future“ von Kai-Fu Lee und Chen Quifan

3. Juli 2024 · von Joerg Hoewner · Keine Kommentare

Kurzverdikt: Sehr lesenswert.

Das vorliegende Buch habe ich auf dem Buchstand der re:publica 2024 (also bei Dussmann) erstanden, nachdem es mich dort freundlich angelacht hat und ich im Moment sowieso viel Literatur aus China lese, um mehr über die dortige Ideengeschichte und andere Denkweisen zu erfahren.

Vor allem aber fand ich das Konzept spannend, denn das Buch ist eine ideale Synthese aus Science UND Fiction – in 10 Science-Fiction Kurzgeschichten werden Aspekte einer möglichen KI-Entwicklung veranschaulicht, nach jeder Kurzgeschichte (jede so 20-30 Seiten lang), erfolgt eine fundierte Einordnung der Entwicklungen / Trends im Bereich KI und Technologie, die Hintergrund dieser Story sind und beleuchten somit die Wahrscheinlichkeit der beschriebenen Entwicklung.

Die Kombination beider Autoren macht die Sache so spannend: Kai-Fu Lee ist seit langem ein „Thought Leader“ rund um das Thema KI, ein Investor und Unternehmer, während Chen Quifan ein preisgekrönter Science Fiction-Autor ist.

Dementsprechend sind die fiktiven Stories wirklich lesenswert und gut geschrieben, zum Teil richtig spannend, während die nicht-fiktionalen Zwischenkapitel sehr informativ sind. Es geht dabei um Themen wie KI im Gesundheitswesen, in der Industrie und dem drohenden Verlust von Arbeit und wie Gesellschaften damit umgehen könnten, neuen Formen von Terrorismus, die Entwicklung der Unterhaltungsindustrie, die Veränderung von zwischenmenschlichen Beziehungen usw… Was man an den Themen abliest: Nicht alles ist lustig oder macht Freude, aber der Grundtenor ist dennoch ein Positiver, denn unter dem Strich sehen die beiden mehr Chancen als Risiken. Aber indem sie Risiken benennen, geben sie uns eine Chance, diese zu minimieren oder Vorkehrungen zu treffen.

Das Buch ist schon vor zwei Jahren erschienen, es ist also nicht taufrisch. Im Nachhinein ist das kein Nachteil, weil durch die Entwicklung der KI, wie wir sie in den letzten 2 Jahren erlebt haben, bekommen die Szenarien eine höhere Glaubwürdigkeit, weil die letzten Entwicklungen zum Teil schon ganz klar in die Richtung gehen, wie sie in den Stories beschrieben werden. Teilweise schon eingetreten sind.

Spannend. Daher Leseempfehlung.

Autor: Joerg Hoewner

Jörg Hoewner: Jg. 1969, ist Geschäftsführender Partner der K12 – Agentur für Kommunikation und Innovation und Consultant für moderne Unternehmenskommunikation in Düsseldorf. Seit 1995 berät er Kunden im Bereich Online Relations / Online-PR und war damit einer der ersten Berater in Deutschland auf diesem Feld. In den vergangenen 20 Jahren hat Jörg Hoewner zahlreiche Kunden beraten, viele Unternehmen (darunter DAX30-Unternehmen) und mehrere Verbände. Darüber hinaus ist er als Referent aktiv und Autor zahlreicher Fachbeiträge – online, in Zeitschriften und Büchern. Schwerpunktmäßig beschäftigt er sich mit dem Thema integrierte Kommunikation, deren Messbarkeit und der Auswirkung von Kommunikationstechnologien auf die interne und externe Unternehmenskommunikation. Kontakt: Jörg Hoewner (joerg.hoewner@k-zwoelf.com) – T. +49 (211) 5988 16 32.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


2 + zwanzig =