K12

Kostenloses E-book: “Democratizing Innovation” von Eric von Hippel

| Keine Kommentare

Autor: Jörg Hoewner

Zum Jahresanfang ein Leckerbissen (wenn auch schon 1,2 Jahre alt): Eric von Hippels “Democratizing Innovation” gibt es auf seiner MIT-Website zum kostenlosen Download (Creative Commons Licensee). Von Hippel gilt als einer DER Vertreter von kunden- und community-getriebenen Innovationsprozessen. Ein must-read für alle, die sich mit Innovationsmanagement auseinandersetzen wollen. Aus dem Inhalt:

  • “Development of Products by Lead Users
  • Why Many Users Want Custom Products
  • Users’ Innovate-or-Buy Decisions
  • Users’ Low-Cost Innovation Niches
  • Why Users Often Freely Reveal Their Innovations
  • Innovation Communities
  • Adapting Policy to User Innovation
  • Democratizing Innovation
  • Application: Searching for Lead User Innovations
  • Application: Toolkits for User Innovation and Custom Design
  • Linking User Innovation to Other Phenomena and Fields”

Verwandte Beiträge dazu:
>>E-books: Downloads zu Krisenkommunikation und Innovationsmanagement

Autor: Jörg Hoewner

Jörg Hoewner: Jg. 1969, ist Geschäftsführender Partner der K12 – Agentur für Kommunikation und Innovation und Consultant für moderne Unternehmenskommunikation in Düsseldorf. Seit 1995 berät er Kunden im Bereich Online Relations / Online-PR und war damit einer der ersten Berater in Deutschland auf diesem Feld. In den vergangenen 20 Jahren hat Jörg Hoewner zahlreiche Kunden beraten, viele Unternehmen (darunter DAX30-Unternehmen) und mehrere Verbände. Darüber hinaus ist er als Referent aktiv und Autor zahlreicher Fachbeiträge – online, in Zeitschriften und Büchern. Schwerpunktmäßig beschäftigt er sich mit dem Thema integrierte Kommunikation, deren Messbarkeit und der Auswirkung von Kommunikationstechnologien auf die interne und externe Unternehmenskommunikation. Kontakt: Jörg Hoewner (joerg.hoewner@k-zwoelf.com) – T. +49 (211) 5988 16 32 bzw. +49 (177) 4594974

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


19 − 1 =