K12

Downloads zu Enterprise 2.0 und zu “Wikibility”

| 1 Kommentar

Autor: Jörg Hoewner

Viel Lesestoff diesmal:

  • Eine Fallstudie zur “Wikibility von innovationsorientierten Arbeitsumgebungen” (PDF) hat Vincenzo Cammarata von der Uni Lugano veröffentlicht. Auf 112 nimmt er das CERN (ja, hier wurde das Web erfunden!) unter die Lupe und identifiziert dabei Erfolgskriterien für die Wiki-Einsatz im Innovations- und Wissensmanagement. Interessant ist dabei insbesondere ein Wikibility-Audit auf Seite 94/ 95 des Papiers. Eine Zusammenfassung in Chart-Form gibt es hier auf Slideshare.
  • Awareness-Networks bietet einige Whitepapers und archivierte “Webinars” an, u.a. dazu: “5 Fragen zu Enterprise Social Media” und “Trends in Adopting Web 2.0 for the Enterprise in 2007”, darin die  Ergebnisse eine E-mail-Umfrage zur Enterprise2.0-Einführung. Alles lesbar gegen Registrierung: http://www.awarenessnetworks.com/resources/.
  • Executive Insights into Enterprise 2.0. Lessons from the Enterprise 2.0 Executive Roundtable” in Sydney, 13.2.2008. Mit schönen Zitaten.

Autor: Joerg Hoewner

Jörg Hoewner: Jg. 1969, ist Geschäftsführender Partner der K12 Agentur für Kommunikation und Innovation und Consultant für moderne Unternehmenskommunikation in Düsseldorf. Seit 1995 berät er Kunden im Bereich Online Relations / Online-PR und war damit einer der ersten Berater in Deutschland auf diesem Feld. Jörg Hoewner hat in diesem Zeitraum zahlreiche Kunden beraten, viele Unternehmen (darunter DAX30-Unternehmen) und mehrere Verbände. Darüber hinaus ist er als Referent aktiv und Autor zahlreicher Fachbeiträge – online, in Zeitschriften und Büchern. Schwerpunktmäßig beschäftigt er sich mit dem Thema integrierte Kommunikation, deren Messbarkeit und der Auswirkung von Kommunikationstechnologien auf die interne und externe Unternehmenskommunikation. Kontakt: Jörg Hoewner (joerg.hoewner@k-zwoelf.com) – T. +49 (211) 5988 16 32 bzw. +49 (177) 4594974

Ein Kommentar

  1. Danke, kommt wie gerufen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


18 − 1 =