K12
Erzählende Affen

Buchtipp: Samira El Quassil & Friedemann Karig: „Erzählende Affen“

20. Januar 2022 · von Joerg Hoewner · Keine Kommentare

Untertitel: Mythen, Lügen, Utopien. Wie Geschichten unser Leben bestimmen.

Kurzverdikt: Sehr empfehlenswert

Wie bestimmen Geschichten – wie bestimmt Storytelling – unser Leben – wie beeinflussen sie unsere Bilder von dem was ist und von dem, was sein sollte? Das Buch „Erzählende Affen“ ist eine unbedingte Empfehlung, mitreissend geschrieben und tiefgründig.

Wie wirkt Storytelling?

In den ersten Kapiteln wird darauf eingegangen, wie Geschichten aufgebaut sind und – noch interessanter – wie sie wirken:
Wie sind Heldenreisen aufgebaut? Welche Erzählformen und Masterplots gibt es? Was ist der Unterschied zwischen Geschichten und Narrativen? Was bewirken Geschichten hormonell bzw. im Hirn- welche Rolle spielen Dopamine, Cortisol und Oxytocin? Was ist die Rolle von Held:innen, Mentor:innen und Antagonist:innen in Geschichten.

Bis hierhin ist das Buch vor allem informativ und dabei wahnsinnig kurzweilig und lesbar geschrieben – sprachlich brillant.

Wie bestimmen Geschichten unser Leben?

Nach dieser theoretischen Einleitung geht es dann zum eigentlichen Schwerpunkt des Buches: Wie bestimmen Geschichten unser Leben – wie beeinflussen sie unsere Bilder von dem was ist und von dem, was sein sollte?
Dabei werden unterschiedliche Geschichten bzw. deren Wirkungen dekonstruiert: Nationale Geschichten (Deutschland und USA), Frau und Mann, vom Homo Oeconomicus, rechtnationale und faschistische Geschichten, den Klimawandel und wie das Internet unsere Geschichte und das Bild von uns selbst formt bzw. von uns geformt wird. Und wir darin gefangen sind bzw. sie unser Bild des Machbaren verengen.

Das ist alles sehr spannend geschrieben und hilft einem, bestimmte Zusammenhänge besser zu verstehen. An der einen oder anderen Stelle hätte ich mir mehr „Neutralität“ gewünscht, wenn die Autor:innen selber Spins einsetzen – obwohl sie die Mechaniken an anderer Stelle als manipulativ kritisieren – zum Beispiel in Bezug auf die ewige Schuld des Kapitalismus an allem Bösen überhaupt oder indem die Kritik an der Cancel Culture ziemlich absurd umgedreht ist.

Das schmälert nicht den Erkentnisgewinn und Vergnügen, den das Buch bereitet.

Zum Abschluss bieten die Autor:innen einen Ausblick darauf, wie es uns über eine neue, positive Geschichte gelingen könnte, den Klimawandel doch noch zu bekämpfen. Hier hätte ich mir noch mehr Ausarbeitung gewünscht – aber vielleicht ist das ja die Aufgabe, an der wir alle gemeinsam arbeiten sollten.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Autor: Joerg Hoewner

Jörg Hoewner: Jg. 1969, ist Geschäftsführender Partner der K12 – Agentur für Kommunikation und Innovation und Consultant für moderne Unternehmenskommunikation in Düsseldorf. Seit 1995 berät er Kunden im Bereich Online Relations / Online-PR und war damit einer der ersten Berater in Deutschland auf diesem Feld. In den vergangenen 20 Jahren hat Jörg Hoewner zahlreiche Kunden beraten, viele Unternehmen (darunter DAX30-Unternehmen) und mehrere Verbände. Darüber hinaus ist er als Referent aktiv und Autor zahlreicher Fachbeiträge – online, in Zeitschriften und Büchern. Schwerpunktmäßig beschäftigt er sich mit dem Thema integrierte Kommunikation, deren Messbarkeit und der Auswirkung von Kommunikationstechnologien auf die interne und externe Unternehmenskommunikation. Kontakt: Jörg Hoewner (joerg.hoewner@k-zwoelf.com) – T. +49 (211) 5988 16 32.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


vierzehn − 7 =