K12

Social Media ohne Ende: unsere Beraterin Jacqueline Klein

21. September 2021 · von Verena Waldbröl · Keine Kommentare

Jacqueline Klein

Was machst du bei K12?

Ich bin Beraterin für digitale Kommunikation im SoMe-Team und freue mich als „Digital Native“ sehr darauf, meine Leidenschaft für Social Media und digitale Kommunikation zu 100 % in grandiosen Projekten einbringen zu können. P.S.: Ich hab´ mich eigentlich nur für den Job entschieden, um die Zeit rechtfertigen zu können, die ich täglich so in den Social Media verbringe 😉 „Digital Detox“ – Ähm…was´n das?

Was war vor K12?

Vor K12 war ich als Online-Marketing-Managerin bei einem Software-Unternehmen beschäftigt. Dort habe ich über ein Volontariat meine ersten Schritte ins Berufsleben gemacht und hatte eine unschlagbare Teamleitung. Meine Herausforderung bestand darin, mich bei einer großen Vielfalt an Aufgabenbereichen zu fokussieren. Dabei wurde auch der Nerd, der scheinbar tief in mir verborgen lag, zum Leben erweckt. Full-Time-Developer wäre zwar nichts für mich, aber in Quellcodes von Websites schauen oder sich die API-Richtlinien der Social-Media-Netzwerke durchzulesen ist wundervoll …

Wann hast du zuletzt etwas Neues ausprobiert und was war das?

Gute Frage. Ich definiere „etwas Neues“ jetzt mal als Aktivität, dann war das 2019 im Türkeiurlaub. Ich war dort zum ersten Mal Tauchen und es war eine wahnsinnig intensive und wunderschöne Erfahrung. Leider haben es mir meine Ohren im Nachhinein übelgenommen, was einen spontanen Tauchgang verhindert, aber ein Tauchkurs schafft hoffentlich bald Abhilfe.

Wo liegt deine Superpower?

Ich schlage meinen Freund beim Kartfahren um Längen, und das, obwohl Autofahren absolut nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen gehört. Da nehme ich lieber auf dem Beifahrersitz Platz.

Womit kann man dich begeistern?

Mit:

  • hervorragendem Kaffee
  • Städtetrips
  • Schokolade
  • Gin Tonic
  • Sommernächten am Meer
  • allem, was meinen Adrenalinspiegel in die Höhe schießen lässt

Was kannst du gar nicht leiden?

Ignorante Menschen, die nicht in der Lage sind, mit (konstruktiver) Kritik umzugehen.

Welches Problem würdest du gerne lösen?

In erster Linie, dass jeder Mensch die Möglichkeit bekommt, ein unbeschwertes Leben zu führen. Jeder hat Träume und Ziele, nach deren Erfüllung jeder auch streben können sollte, ohne jeden Tag darüber nachdenken zu müssen, ob das Essen ausreicht oder der nächste Krieg vor der Tür steht. In diesem Kontext sollte auch jeder Mensch Zugang zu Bildung erhalten. Zustände wie im Mittelalter müssen abgeschafft werden – und zwar überall auf der Welt!

Hast du ein verborgenes Talent?

Ich kann besser Mittagsschlaf machen als jedes Baby, Treppen herunterlaufen wie ein Elefant und mich gleichzeitig anschleichen wie ein Ninja.

Wie lautet dein Masterplan?

First Coffee and then the world.

Welche Frage hätten wir dir stellen sollen?

Warum ist Noob Saibot dein Lieblingskämpfer bei Mortal Kombat?

Autor: Verena Waldbröl

Verena Waldbröl ist Redakteurin bei K12 – Agentur für Kommunikation und Innovation in Düsseldorf. Ob Interne oder Externe Kommunikation, Change Kommunikation oder Social Media – schöne Worte findet sie für alles. Am liebsten aber weckt sie bei den KollegInnen die Lust am kreativen Schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


1 × 2 =