K12

Web App: Einfache Lösung für komplexe Inhalte

| Keine Kommentare

Mann jubelt auf Traktor

In die Gummistiefel und los, heute machen wir einen Ausflug aufs Land! Denn Landwirt sein ist viel komplizierter, als das gemeine Stadtkind vermuten würde. Ein Beispiel:

Sie sind Landwirt – und stehen damit vor großen Herausforderungen. Die Produktionskosten steigen, Sie müssen effizient wirtschaften und dabei nachhaltig vorgehen. Es ist also wichtig, Ihre Feldarbeit gut zu planen: Beim Säen wollen Sie Strecken nicht doppelt fahren, beim Wenden am Feldrand keine Körner an die Straße verschwenden und frisch gesäte Flächen vor den Traktorreifen verschonen. Und das ist gar nicht so einfach: Denn um Ihre Sämaschinen optimal einzustellen, müssen Sie sehr viele Parameter wie die Arbeitsbreite, den Spurabstand, die Reifendicke, den Pflanzenabstand zur Reifenkante uvm. mit einberechnen. Excel macht es möglich – aber das ist kompliziert, unübersichtlich und auf dem Feld einfach unpraktisch.

Praktische und schnelle Alternative zu Apps

Kompliziert und unpraktisch: die Excel-Tabelle zur Fahrgassenberechnung

Kompliziert und unpraktisch: die Excel-Tabelle zur Fahrgassenberechnung

Landmaschinenhersteller LEMKEN wollte sich damit nicht abfinden. Das Unternehmen wünschte sich eine schnelle, einfache und flexible Lösung für die Nutzer der eigenen Sämaschinen – einen handlichen Rechner, der Landwirten „mal eben“ die perfekten Fahrgassen berechnet.

„Landwirte sind heute längst digital vernetzt. Sie setzen intelligente Maschinen ein, die übers Internet miteinander kommunizieren, und planen ihre Arbeit am Laptop, Tablet oder Smartphone. Deshalb war eine App naheliegend“, sagt Mey El-Hossini, Kundenverantwortliche für LEMKEN bei K12. „Apps haben aber einen Nachteil: Es dauert manchmal Wochen, bis die App-Stores sie freigeben, und jede Änderung muss erneut geprüft werden. Wir haben deshalb eine Progressive Web App als unkomplizierte Alternative vorgeschlagen.“

Eine Lösung für alle Betriebssysteme und Devices

Web Apps haben viele Vorteile:

  • sie vermitteln App-Feeling
  • sie sind unabhängig von der Hürde „Store“
  • sie funktionieren unabhängig von Betriebssystemen und Devices, d.h. ein Programmiercode deckt alle Varianten ab
  • dadurch sind sie leicht und schnell zu pflegen. Im Backend kann der Anbieter redaktionelle Änderungen einfach selbst umsetzen
  • das macht sie langfristig kostengünstiger als Apps
  • und sie sind für die Nutzer einfach und intuitiv zu bedienen

Rechner auch offline verfügbar

Herausgekommen ist der mehrsprachige LEMKEN Fahrgassen-Konfigurator, den Landwirte einfach über ihren Browser mit jedem Device abrufen können. Die Rechnerfunktion ist in den Code eingebettet und nicht auf dem Server gespeichert, deshalb funktioniert der Konfigurator nach dem Download auch offline. Das ist praktisch, weil vor allem ländliche Gebiete noch immer nicht vollständig vom Mobilfunknetz abgedeckt sind.

Mockup Web App

 

 

 

 

 

 

 

Mit wenigen Klicks geben Landwirte ihre Daten wie Arbeitsbreite, Spurabstand oder Pflanzenabstand ein – die Web App gibt die optimalen Spurbreiten und Fahrgassen aus. Und rechnet übrigens schneller als die Exceltabelle vorher.

„Wir haben aus diesem Projekt mitgenommen, dass es nicht immer kompliziert sein muss, auch wenn die Ausgangslage so scheint. Manchmal führen einfache Lösungen viel schneller zum Ziel“, sagt Johannes Kisters aus dem LEMKEN Marketing Team. Das kommt gut bei den Landwirten an: „Die intuitive Nutzerführung macht die Bedienung der App zum Kinderspiel. So können Landwirte auf jedem Endgerät, sowohl auf dem Feld als auch im Büro, immer die richtige Fahrgassenkonfiguration herleiten.“

Deshalb geht es mit dem Konfigurator bald weiter: Zu der derzeit auswählbaren Sämaschine kommen in Zukunft weitere Modelle von LEMKEN. Dann können sich Landwirte auch hier Hilfe bei der Einstellung holen und damit profitabler und ressourcenschonender arbeiten.

Autor: Verena Waldbröl

Verena Waldbröl ist Redakteurin bei K12 – Agentur für Kommunikation und Innovation in Düsseldorf. Ob Interne oder Externe Kommunikation, Change Kommunikation oder Social Media – schöne Worte findet sie für alles. Am liebsten aber weckt sie bei den KollegInnen die Lust am kreativen Schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


5 × 5 =